Nachrichtenarchiv

Ab heute (24.11.2021) gilt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Somit gilt weiterhin in Sporthallen und Schwimmbädern die 2G-Regel (geimpft, genesen) . Damit reagiert das Land NRW auf die sprunghaft steigenden Infektionszahlen. Ausnahmen von der 2G-Regel gelten nur für Kinder bis zum 15. Lebensjahr, da sie regelmäßig in ihren Kindertagesstätten und Schulen PCR-getestet werden (so genannter Lolli-Test). Ungeimpften bzw. nicht immunisierten Personen ab 16 Jahren ist der Zutritt zu den Sportstätten leider nicht mehr gestattet.  Personen, die sich – beispielsweise aus medizinischen Gründen - nicht impfen lassen können, benötigen einen entsprechenden Nachweis sowie ein negatives Testergebnis.

Bitte beachten Sie, dass zur Identifikation und zum Abgleich des Impfstatus stets ein Personalausweis mitzuführen ist.

 

Hoffentlich ist Leon Biedermann bis Sonntag fit (Foto: Tim Fix)

Zum letzten Spiel der diesjährigen Hinrunde muss unser Team am kommenden Sonntag (5.12.) bei der DJK Eitorf antreten. Wie in jedem Spiel sind unsere Männer zwar wieder Außenseiter, aber gegen den Siebtplatzierten, der auch erst acht Zähler geholt hat, hofft das Team, die Ausgangsposition für die Rückrunde durch einen Punktgewinn etwas zu verbessern. Leon Biedermann hat zwar noch leichte Beschwerden, aber wenn er dabei ist, kann das Team zumindest in kompletter Besetzung spielen.
Jörg Brinkmann

Die SSF Fortuna Bonn sind angriffsbereit für ihr ersten langes Wochenende (B. Scheckel)

Am ersten Dezemberwochenende starten die Volleyballerinnen aus Bonn in der 2. Bundesliga nun vollständig in ihr Jahresfinale. Zuerst werden sie von der jungen Mannschaft des VCO Münsters am Samstag empfangen; am Sonntag steht die Derby Partie gegen die SnowTrex aus Köln an.
Der VCO steht momentan auf direktem Tabellennachbarplatz und konnte schon seit mehreren Spieltagen keine Punkte aus den Partien mitnehmen.

Florian Weißkirchen (rechts) (Foto: F. Büchting)

Vom 03. – 11. Dezember finden in Helsinki die Floorball-Weltmeisterschaften statt. Zum deutschen Team gehört der SSF Floorballer Florian Weißkirchen.
Florian begann im Alter von sieben Jahren bei den SSF Bonn mit dem Floorball und gehört derzeit zu den Stammspielern unserer 1. Herrenmannschaft in der 1. Bundesliga.

Annika Zeyen (Foto: OSP NRW Rheinland - Sebastian Meyer-Köring)

Am Samstag 26.11. wurden vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) die Sieger der Wahlen zu den Parasportler*innen des Jahres bekannt gegeben.
Dabei belegte die SSF Handbikerin Annika Zeyen den 3. Platz in der Kategorie Para Sportlerin des Jahres.

Herbstmeister 2021 (Foto: N. Konrad)

Am Samstag (20.11.2021) wurde das letzte Ligaspiel der Hinrunde unserer Bonner Lacrosse Damen in der 2. Bundesliga-West in Paderborn angepfiffen. In der Saison ungeschlagen und motiviert reisten die Bonnerinnen für ein Spiel gegen die Spielgemeinschaft Paderborn/Marburg/Kassel an.
Der Auftakt startete etwas holprig, denn schon nach fünf Minuten landete der erste gegnerische Ball im Bonner Tor. Kurze Zeit später wurde der Rückstand auf 0:2 aufgebaut.

Foto: M. Dombrowski

Herren verlieren in der Regionalliga -West 5-Satz-Krimi gegen PTSV Aachen 2
So richtig zufrieden können die Bundesstadtvolleys mit ihrer Leistung nicht sein. Zwischenzeitlich dominierte man die Aachener und spielte sehr souverän auf. Gezielte Aufschläge, gut arbeitender Block und vor Allem große Durchschlagskraft am Netz!
Doch andererseits wirkte man unkonzentriert und nicht fokussiert genug, um die entscheidenden Punkte zu machen.

Der stabile Block der Bizepsvolleys reicht in Hamburg nicht, um sich gegen die angriffsstarken Gegner durchzusetzen (Foto: T. Schulte)

Als sich die Bizepsvolleys in der Turnhalle des ETV Hamburg einfanden, war es schon fast dunkel. Hinter ihnen lag eine weite Reise, welche sie an diesem ersten Adventswochenende bereits durch schneebedeckte Straßen führte.
Nach den letzten beiden Spielen, bei denen die Damen der SSF Fortuna Bonn ihre ersten Erfolge feiern konnten, war die Stimmung sportlich auf dem Höchststand. Hamburg schien dabei ein schlagbarer Gegner, welcher sich in der Tabelle nicht viel weiter vorgewagt hatte als die Mannschaft um Sven Anton selbst.

v.l. Mario, Markus, Axel, Phillip, Marion, Louisa, Margret, Ines, Laura, Yavier, Kate (Foto: privat)

Unter strengen Corona-Auflagen fanden vom 26. – 28.11. in Essen die Deutschen Kurzbahn Meisterschaften der Masters statt. 786 Teilnehmer aus 249 Vereinen absolvierten 3065 Starts. Es galt die 2 G-Regel und Maskenpflicht im gesamten Gebäude mit Ausnahme des Wettkampfs. Trainer und sonstige Begleitpersonen waren nicht zugelassen. Außerdem wurden die sonst so beliebten Staffelwettkämpfe bereits im Vorfeld aus dem Veranstaltungsprogramm gestrichen.

Johannes Knopp holt den Ehrenpunkt (Foto: Tobias Schneiderwind)

Im vorletzten Spiel in der Hinrunde der Verbandsliga gegen den Fünftplatzierten TTC Lantenbach war es angesichts des Rangunterschieds und dem Ausfall von unserer Eins Leon Biedermann eine verzwickte Situation. Der Gegner machte in den Doppeln bereits bemerkbar, dass er nichts zu verschenken hat und baute spürbaren Druck auf, dem wir mit zwei Satzgewinnen in allen drei Matches nicht standhalten konnten.

Foto: M. Dombrowski

Zum Auftakt der Rückrunde der Regionalliga West geht es an diesem Samstag für die 1. Herrenmannschaft nach Aachen. Während das Team in der Hinrunde leider nur 2 Siege verbuchen konnte, steht die Zweitvertretung des PTSV Aachen derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und steuert ganz klar in Richtung Aufstiegsrunde.
Verzichten muss Trainer Deutschmann bei der Reise in die Kaiserstadt am Dreiländereck, leider auf den weiterhin angeschlagenen Zuspieler Schmidt, sodass es wieder einmal an Florian Zeck liegt, das Bonner Spiel zu dirigieren.

Martin Dombrowski

Mittelblockerin Jil Molitor punktet im Weihnachtsmarathon für die Bizepsvolleys (Tom Schulte)

Schon eine kurze Zeit nach dem außerplanmäßigen Nachholspiel der Bizepsvolleys in Essen geht es direkt weiter Richtung Norden. In der Hansestadt werden sie dort am Samstagabendin der 2. Bundesliga von dem ETV Hamburg empfangen. Doch vorher durften sich die Bizepsvolleys nach ihrer Mittwochabend Partie gegen die Pott-Perlen über einen Punkt auf ihrem Tabellenkonto freuen. Nach zwei verloren Sätzen konnten sie in einem kämpferischen und emotionalen Spiel die Heimmannschaft doch noch in den Tie-Break zwingen.

Platz der Knoten jetzt bei Benjamin Wasiljew (Foto: Thomas Schneiderwind)

Im nächsten Heimspiel steht unsere 1. Herrenmannschaft wieder vor einer schweren Aufgabe. Unser Gast ist eher in der oberen Tabellenhälfte anzusiedeln. Momentan ist noch nicht ganz geklärt, in welcher Aufstellung unser Team dagegenhalten wird. Auf jeden Fall brauchen unsere Männer eure kräftige Unterstützung.

Liebe Mitglieder,

in der Veröffentlichung vom 16.11.21 hatten wir darauf hingewiesen, dass wir bei (Neu)mitgliedern im Kündigungsfall die gesetzlichen Regelungen beachten. Diese sieht bei Neuanträgen eine 14-tägige Widerrufsmöglichkeit vor und wird von uns selbstverständlich so umgesetzt.

Für Mitglieder, die seit längerem im Verein sind besteht die Möglichkeit nicht, sie bleiben weiter Mitglied bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin 31.12.22.

Mit sportlichen Grüßen

SSF Bonn

Bizepsvolleys wollen mit höchste Konzentration und Aggressivität im Angriff punkten (Foto: B. Scheckel)

Am kommenden Mittwochabend um 20:30 Uhr zieht es die Ladies aus Bonn nicht wie gewohnt zum Training in die Hardtberghalle, sondern nach Essen, wo sie im Nachholspiel in der 2. Bundesliga ihre nächsten Punkte einfahren wollen. Das Spiel gehen Allbau Essen war für den 16.10. angelegt und wurde aber aufgrund von technischen Störungen in der auswärtigen Halle auf den anstehenden Mittwochabend verschoben.

Foto: M. Dombrowski

Endspielwochenende endet mit Sieg und Niederlage - So hatten sich die Bundesstadtvolleys das Ganze nicht vorgestellt!
Samstags reiste man hoch motiviert nach Hürth und konnte dort endlich auch die ordentliche Arbeit im Training mit einem Erfolg krönen. Die Annahme stand, die Absprachen passten, das Zuspiel konnte variabel alle Angreifer einsetzen und der Block ließ so gut wie keine Angriffe durch.

Trainer Henrik Würdemann mit Adela und Simon (Foto: H. Würdemann)

Am 20./21.11.2021 fanden zwei Ländervergleiche im Schwimmen statt: der 10-Ländervergleich in Berlin und der Norddeutsche Jugendländervergleich in Rostock.
Für den 10-Ländervergleich waren für die SSF Bonn Adela Zimova (2011) und Simon Butscheid (2009) nominiert.
Adela holte über sowohl 100 m Schmetterling als auch über 100 m Rücken den 3. Platz, jeweils in neuer persönlicher Bestzeit.
Simon schaffte über 100 Brust in 1:16,85 min ebenfalls den Sprung auf das Podest, was ebenfalls eine neue Bestzeit für ihn bedeutete.

Bizepsvolleys dürfen sich über ihren ersten Sieg freuen (Foto: B. Scheckel)

Am vergangenen Samstagnachmittag ereignete sich das, worauf die Mannschaft um Trainer Sven Anton und ihre Fangemeinschaft lange gehofft haben: Der erste Sieg in der diesjährigen Saison. Ein Meilenstein, der der Volleyballgemeinde aus Bonn eine ganze Weile verwehrt geblieben ist, hat sich im Spiel gegen den RC Sorpesee nun endlich bewahrheitet. Die Bonner Zweitligisten bilden nun nicht mehr das Schlusslicht, sondern hoffen auf weitere Punkte in den kommenden Spielen.

Ratlos gegen den Tabellenführer TV Refrath 2 (Foto: Tobias Schneiderwind)

Erwartungsgemäß hatte unsere 1. Herrenmannschaft als Tabellenletzter der Verbandsliga gegen den souveränen Tabellenführer TV Refrath 2 nichts zu bestellen. Zumindest hatten unsere Männer gehofft, den "Wir-waren-da-Punkt" zu holen. Allerdings ließ unser Gastgeber selbst das nicht zu.

Die Bizeps Volleys wollen gegen das Team aus dem Sauerland Mut in allen Elementen beweisen (Foto: Benjamin Scheckel)

Am Samstag, 20. November 2021, empfangen die Bizeps Volleys in der 2. Bundesliga den RC Sorpesee in der Hardtberghalle.
Bei dem RC Sorpesee handelt es sich um einen altbekannten Gegner für die Rheinländerinnen. So ist die Mannschaft um Trainer Julian Schallow einigen Spielerinnen aus der Dritten Liga West bekannt. Sorpesee stieg 2020 gemeinsam mit ihnen in die 2. Bundesliga Nord auf und lieferte sich oft hart umkämpfte Spitzenspiele mit den SSF Fortuna Damen. Inzwischen haben sich beide Mannschaften in der neuen Liga etabliert und wollen diese auch halten. Trotzdem warten beide Teams bisher vergebens auf ihren ersten Sieg.