Nachrichtenarchiv

vl: Josef Ivtchenko, Tim Janssen (Foto: privat)

Die einzige Medaille für die Judoabteilung der SSF-Bonn auf den stark besetzten Dutch open im niederländischen Eindhoven erkämpfte sich Josef Ivtchenko in der Altersklasse U15 -60kg. Nachdem er zwei Niederländer vorzeitig besiegen konnte, stand er im Poolfinale Janeiro aus Portugal gegenüber. Nach einem ziemlich ausgeglichenen Kampf auf Augenhöhe wurde Josef Sekunden vor Ende der Kampfzeit gekontert und musste in die Trostrunde. Dort gewann er gegen Nicolas aus Luxemburg und Oortwijn aus den Niederlanden. Dann folgte der Kampf um Bronze gegen den Griechen Trachanas. Auch diesen Kampf gewann Josef vorzeitig und erhielt seine zweite Medaille in diesem Jahr, nachdem er in der letzten Woche das internationale Turnier in Belgien gewinnen konnte.

(Foto: Floorfighters Chemnitz).

Am Samstag (18 Uhr) haben die Bundesliga-Floorballer der SSF Dragons Bonn hohen Besuch im Sportpark Nord: Der Tabellendritte aus Chemnitz ist zu Gast.
Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden besten Scorer der Bundesliga: Der Chemnitzer Juho Kivinen duelliert sich mit seinem ersten Verfolger Florian Weißkirchen.

Tom Hartmann (Foto: W. Lingen)

Gleich zwei SSF Athleten wurden vom Bonner Generalanzeiger für die Wahl zu Sportler des Monats Dezember nominiert:
SSF-Judoka Tom Hartmann startete Anfang Dezember gemeinsam mit der Nationalmannschaft um Bundestrainer Bruno Tsaffack bei einem Junioren-Turnier in Bosnovy Bor in der Nähe vom russischen St. Petersburg und gewann dort in der Gewichtsklasse +81 kg die Bronzemedaille – seine erste Medaille für die Nationalmannschaft.

Foto: J. Baró Pizà

Im Beisein von Oberbürgermeister Ashok Sridharan und zahlreichen geladenen Gästen hat sich unsere Athletin Annika Zeyen am Dienstag, 07.01. in das Goldene Buch der Stadt Bonn eingetragen. Annika wurde damit für ihren Weltmeisterschaftstitel im Paracycling geehrt, den sie im September 2019 gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch.

Maike Schramm

vl. Tim Janssen, Tom Hartmann, Lino Dello Russo, Nouri Günther, Kieran Martins Trempeck, Marc Ivtchenko, Josef Ivtchenko (Foto: I. Martins)

Die Judoabteilung der SSF-Bonn startete ihre Saison traditionsgemäß mit dem internationalen Turnier "Troffe van de Donderslag" im belgischen Guitrode. Zwischen den Tagen hatten sich die Judoka bei einem internationalen Trainingslager in Rotterdam mit über 600 Teilnehmern aus 10 verschiedenen Ländern für die kommende Saison vorbereitet. Dementsprechend präsentierten sie sich in hervorragender Form.

Ab sofort könnt ihr euch hier die Anmeldungen für die neuen KiA Kurse ab Februar herunterladen und schnell anmelden.

 

Die Kleinsten sind in Bonn-Nord einen Tag lang die Größten.
Am Sonntag, 12.01.2020 um 11.00 Uhr wird unter der Regie der Tischtennis-Abteilung der SSF Bonn 1905 e. V. in der Turnhalle Alte Jahnschule, Herseler Str. 3, 53117 Bonn der Ortsentscheid Bonn-Nord der mini-Meisterschaften 2019/2020 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt.

Teilnehmer Rosenmontag 2019 (Foto: SSF-Archiv)

Alaaf zusammen!!!
Auch im kommenden Jahr werden wir uns als Verein wieder mit einer Fußgruppe am Bonner Rosenmontagszug beteiligen. In Anlehnung an das Sessionsmotto „Jötterfunken överall - Beethoven, Bonn un Karneval“ werden wir unter dem Motto „Jötterfunken överall - Mir SSF´ler fiere Karneval“ laufen.

Elena und Randi bei der WM (Foto privat)

Vom 7. – 15. Dezember fanden in Neuchâtel in der Schweiz die Floorball-Weltmeisterschaften der Damen statt. Mit dabei Elena Bröker und Randi Kleerbaum von den SSF Bonn. Erklärtes Ziel der Mannschaft war es, einen Platz unter den Top 8 zu erreichen.
In der Gruppenphase hatte das deutsche Team mit Finnland (zuletzt 4x WM-Silber) und der Schweiz (zuletzt 3x WM-Bronze) zwei der Top vier Nationen in ihrer Gruppe, dazu noch Polen (zuletzt WM-Siebter).

Foto: Ch. Döge

Alt schlägt neu im Duell der ehemaligen und aktuellen Bundeshauptstadt: Bonn hat in einem echten Floorball-Thriller gegen Berlin einen wichtigen 6:3-Sieg eingetütet.
Lange sah es für die Bonner in Berlin zappenduster aus. Gegen die Rockets sahen die Gäste in den ersten beiden Dritteln kein Land und gerieten mit 1:3 in Rückstand.

Foto: M. Dombrowski

Die Rahmenbedingungen für den zweiten Teil der Kölner Wochen waren aus Bonner Sicht alles andere als perfekt. KT Köln rangierte zwar am Tabellenende, allerdings hatte die Erkältungszeit auch vor unserer Ersten nicht Halt gemacht und Krone, Weiss, sowie Interimtrainer Brügge außer Gefecht gesetzt. Auf die Genesung von Schwarz nach seiner Sprunggelenksverletzung muss man eh noch bis ins neue Jahr warten.
Die Trainerfrage wurde kurz vor Spielbeginn geklärt,

Foto: Ingo Furch

Die SSF Dragons Bonn starten mit einem richtungsweisenden Spiel in Berlin (Sonntag, 16 Uhr) in die Rückrunde der Floorball-Bundesliga.
In Berlin will Bonn den Erfolg der Hinrunde bestätigen. Mit zehn Punkten stehen die Dragons auf Rang sieben, lediglich ein Zähler trennt sie von den Play-Offs. Zwei dieser Punkte holten die Bonner im Hinspiel gegen Berlin – mit 5:4 n.V. knackten sie die Rockets im Sportpark Nord.

Foto: N. Schlüter

Nach knapp 70 Minuten hieß es 3:0 für die BizepsVolleys. Die 1. Volleyball-Damenmannschaft der SSF Fortuna Bonn konnte sich durch eine gute Leistung einen klaren Heimsieg gegen Cloppenburg und zum Ende der Hinrunde den 2. Tabellenplatz in der 3. Liga sichern.
Der Beginn des ersten Satzes wurde etwas verschlafen. Einige Aufschlagfehler und Unkonzentriertheit brachten die Bonnerinnen in einen Rückstand.

Der Nikolaus (Foto: S.Temel)

Am 05.12.2019 fand unserer diesjährige Nikolausfeier für alle Vereinskinder im Alter bis 10 Jahre statt. Aufwändig wurde die Dreifachhalle im Sportpark Nord weihnachtlich dekoriert und vorbereitet. Am Vormittag wurden mithilfe ehrenamtliche Unterstützung knapp 300 Nikolaustüten gepackt.

Punkt 16:00 Uhr war dann Einlass und rund 300 Kinder strömten freudestrahlend und voller Vorfreude in die Halle. Die Plätze in der ersten Reihe waren, wie nicht anders zu erwarten, direkt von den Kindern in Anspruch genommen wurden, sodass auch ja nichts Wichtiges verpasst werden konnte.

Die Winterausgabe der Sportpalette ist ab sofort auf der SSF Homepage online.


Die Druckausgabe kann in ca. 2 Wochen an der Infotheke abgeholt werden (solange der Vorrat reicht). Bitte beachten Sie hierzu einen entsprechenden Hinweis auf unserer Homepage.

Tom Hartmann 3.v.l. (Foto: privat)

Mit einer kleinen Delegation flog der Bundestrainer Bruno Tsaffack nach Rußland zu einem internationalen Junioren Turnier nach Bosnovy Bor in der Nähe von St. Petersburg. Mit dabei der SSF Judoka Tom Hartmann, der durch seine kontinuierlichen Erfolge in diesem Jahr eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht hatte

Foto: M. Dombrowski

Gegen kurz nach 21 Uhr am Samstagabend war die Sensation vollbracht, der Tabellenführer in der Herren-Oberliga aus Junkersdorf, der bislang über die ganze Saison nur einen Satz abgegeben hatte, war bezwungen in einem Krimi, der sich bis in den Tiebreak hingezogen hatte.
Bereits im ersten Satz zeigte sich, dass Bonn keine Probleme hatte, mit Junkersdorf mitzuhalten.    

Foto: Ch. Döge

Die SSF Dragons Bonn haben auswärts beim amtierenden deutschen Meister MFBC Leipzig eine deutliche 3:10-Niederlage einstecken müssen.
Es war ein merkwürdiges Spiel für die Bonner: Die Fans auf den spärlich besetzten Rängen in Leipzig übten sich am Vorabend des zweiten Advents in Ruhe und Besinnlichkeit.

Die Sieger der U10 (Foto: C. Lunatschek)

Traditionsgemäß starten die SSF-Bonn mit ihren U10/U13 Judoka zum Jahresabschluss auf den Stadtmeisterschaften, stets ausgerichtet vom PSV Bonn.
Erstmalig fand das Turnier nicht in der Hardtberghalle, sondern in der Berthold Brecht Gesamtschule statt.

Jugend & TriKids beim Mondorfer Weihnachtslauf (Foto: S. Müller)

Nachdem die Triathlon Saison beendet und die Off Season genossen wurde, startet die Laufsaison für viele Triathletinnen und Triathleten. So auch für unsere TriKids und unsere Jugend. Der Mondorfer Weihnachtslauf stellt hierbei immer ein Klassiker dar, bei dem viele Athletinnen und Athleten unserer Jugendabteilung an der Startlinie stehen.