Nachrichtenarchiv

Zwei- bis dreimal im Jahr bieten die SSF Bonn allen Mitarbeitern, Aushilfen, Übungsleitern, Trainern, Mitgliedern und Externen die Möglichkeit Ihre Rettungsfähigkeit zu verlängern. Alle Mitarbeiter und Aushilfen, die im Schwimmbad arbeiten, sowie alle Trainer und Übungsleiter, die außerhalb der normalen Öffnungszeiten Trainings leiten, müssen spätestens alle zwei Jahre Ihre Rettungsfähigkeit (in diesem Falle DLRG Silber) nachweisen.
Die nächste Verlängerung findet am Samstag, den 04.04.2020 im Schwimmbad des Sportpark Nord statt.

Foto: I. Furch

Am bevorstehenden Wochenende des 15./16. Februar treten unsere Damen in der 1. Bundesliga zum Doppelauswärtsspieltag in Grimma und Weißenfels an. Die Bonnerinnen dürfen sich also an zwei aufeinanderfolgenden Tagen sowohl gegen den amtierenden Pokalsieger als auch gegen den amtierenden Deutschen Meister beweisen.

Foto: Ch. Döge

Lange Reise, großer Gegner: Am Sonntag sind die SSF Dragons Bonn in der Floorball-Bundesliga bei Tabellenführer Weißenfels gefordert.
Geographisch ist der Abstand groß, in der Tabelle auch: Die Dragons Bonn fahren zum derzeitigen Spitzenreiter Weißenfels. Der UHC hat alle 13 Spiele bisher gewonnen und dabei lediglich ein Mal einen Punkt liegen gelassen: Beim 9:8 n.V. gegen Holzbüttgen.

Foto: K. Czyz

Unter den Augen zahlreicher vor Spannung platzender Fans zeigten die Bonner Mädels in der 3. Liga am Samstag vor heimischer Kulisse wieder ordentlich Bizeps.
Zu Besuch war niemand geringeres als der MTV Hildesheim - allerdings in deutlich dezimierter Form. Lediglich ein siebenköpfiger Kader trat der Fortuna entgegen.

2.v.r.: Soraya Günther (Foto: N. Günther)
In Lünen fanden die Qualifikationsmeisterschaften im Judo für die Deutschen Meisterschaft in Frankfurt Oder statt.
Soraya Günther von den SSF-Bonn startete in der Gewichtsklasse -57kg, holte auf ihrem ersten U21 Turnier Bronze und löste damit die Fahrkarte zu ihrer ersten Deutschen Meisterschaft.
Vereinskamerad Jano Rübo wurde vom Landestrainer Andreas Tölzer zur Deutschen U21 gesetzt.

vl. Nouri Günther, Lino Dello Russo, Tom Hartmann, Kieran Martins Trempeck, Marc Ivtchenko (Foto: I. Martins)

Die SSF-Bonn Judoka nahmen am Samstag in Herne an den Qualifikationsmeisterschaften zu den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U18 teil. Heraus kamen 5 Medaillen und damit Tickets zur DM in Leipzig am 28.02.
Tom Hartmann erreichte, wie schon im Jahr zuvor, das Finale -90kg. Verlor er dieses im letzten Jahr, gewann er es jetzt in 7 Sekunden und holte sich zum ersten Mal in seiner Laufbahn den Titel des Westdeutschen Meisters.

Niklas Merdian am Ball (Foto: C. Döge)

Kein erfreuliches Wochenende für die Bundesliga Floorballer der SSF Dragons Bonn: Erst gab es eine denkbar knappe 9:10-Niederlage gegen Schriesheim, dann musste das Heim-Derby gegen Holzbüttgen wegen des Sturmtiefs Sabine abgesagt werden.

Simon Tewes u. Benny Ho (Foto: T. Fix)

Unsere erste Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag einen wichtigen 9:0-Sieg gegen die zweite Mannschaft der DJK spinfactory Köln einfahren. Auch wenn alle neun ausgetragenen Spiele gewonnen wurden, war der Sieg nicht so leicht wie er klang.

Fotos: Y. Bouchibane

Die SSF-Nachwuchsjudoka starten am kommenden Wochenende mit acht Athleten/innen auf den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der U15 in Dormagen.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Leverkusen holten gleich 5 SSF Judoka die Goldmedaille.
Ungeschlagen qualifizierten sich Josef Ivtchenko-60kg, Tim Janssen -66kg, Anna Muradyan -44kg, Emma Lunatschek -48kg und Ariane Weniger -48kg.

Maxim Belender verlor im Finale -50kg nur gegen den 2 Jahre älteren Keding aus Wahlheim.

Foto: M. Dombrowski

Das Spitzenspiel des Spieltages erfüllte die hohen Erwartungen komplett. Vor einigen mitgereisten Zuschauern kam Germania Windeck im ersten Satz zunächst kaum ins Spiel. Zu souverän war die Annahme um Prior, Maron und Kleinewalter. Letzterer war zu diesem Zeitpunkt auch der Bonner Punktegarant, während Windeck Paruschke über Diagonal tatsächlich gut im Griff hatte.

v.l. Nick Kleinewalter und Lucas Maron (Foto: M. Dombrowski)

Wenn die Sonne über dem Hardtberg aufgeht, sind es nur noch wenige Stunden bis zum wahrscheinlich am meisten erwarteten Heimspiel der Rückrunde! Der aktuelle tabellenzweite TSV Germania Windeck kommt in die Bundesstadt, bereit seinen Angriff auf die Tabellenspitze fortzusetzen. Anpfiff ist um 16 Uhr.
Lediglich ein einziger Punkt trennt das Team aus dem Westerwald noch von Ligaprimus FCJ Köln.
Außerdem brennt Windeck auf Revanche nach der Niederlage im Hinspiel.

Kanuwandern in Finnland ( Foto. A.Nierkamp)

Auch in diesem Jahr bieten wir zwei Freizeiten für Jugendliche ab 13 Jahre an. Im Sommer geht es nach Finnland, dort werden wir 10 Tage Kanuwandern und im Mai fahren wir ein Wochenende Mountainbiken in der Eifel.

Johannes Weh (l.) und Kai Willems (r.) im Zweikampf mit dem Holzbüttgener Mark Jones (Foto: F. Büchting)

Nach drei Wochen Pause haben die SSF Dragons Bonn in der Floorball-Bundesliga einen knackigen Wiedereinstieg vor der Brust. Erst sind die Bonner auswärts bei Tabellennachbar Schriesheim (Samstag, 18 Uhr) gefordert, bevor am Sonntag im Sportpark Nord das Derby gegen Holzbüttgen (Sonntag, 16 Uhr) steigt.
Zwei extrem wichtige Spiele – nur die sportliche Ausgangslage ist unterschiedlich.

Teilnehmer Rosenmontag 2019 (Foto: SSF-Archiv)

Alaaf zusammen!!!
Auch in diesem Jahr werden wir uns als Verein wieder mit einer Fußgruppe am Bonner Rosenmontagszug beteiligen.
In Anlehnung an das Sessionsmotto „Jötterfunken överall -Beethoven, Bonn un Karneval“ werden wir unter dem Motto „Jötterfunken överall - Mir SSF ́ler fiere Karneval“ laufen.


Die Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e. V. suchen ab dem 01.08.2020 eine/n

Auszubildende/n zum Sport- und Fitnesskaufmann (m/w/d)

4. Bonner Sportsitzung (Foto: F. Welt)

Bunt, schrill und laut feierten am gestrigen Abend die Jecken im sehr gut gefüllten Brückenforum Beuel. Der Bonner SC und die SSF Bonn hatten zur 4. Bonner Sportsitzung geladen. Gemeinsam mit Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan schunkelte der Saal zu Klängen von Kasalla, Cat ballou, den Räubern, Druckluft und den Köbessen.

Foto: C. Prior
Mit breiter Brust traten die Bonner Jungs in der Oberliga am frühen Sonntag Morgen in Moers an. Dank eines Testspiels am Donnerstag bestens auf druckvolle Aufschläge eingestellt, begann man auch gleich wie die Feuerwehr!

vl.: Kieran Martins Trempeck, Nouri Günther, Marc Ivtchenko (Foto: I. Martins)

Die jungen Wilden dominierten die Bezirksmeisterschaften der U18 am Sonntag in Leverkusen. Mit insgesamt nur 82 Teilnehmern aus 4 Bezirken waren die Qualifikationsmeisterschaften recht spärlich besetzt. 21 Judoka des jüngsten Jahrganges 2005 qualifizierten sich für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in zwei Wochen. Die restlichen 17 Plätze teilten sich die Jahrgänge 2004/2003.

Die SSF Teilnehmer (Foto: Y. Bouchibane)
Leider starteten insgesamt in allen Gewichtsklassen nur 43 Judoka bei den Kreiseinzelmeisterschaften der U15.
Mit 7 Jungs und 4 Mädchen stellten die SSF-Bonn ein Viertel aller Teilnehmer. Alle SSF-Bonn Nachwuchsjudoka qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften in zwei Wochen in Leverkusen.

Foto: C. Prior

Nachdem unsere erste Herrenmannschaft im Hinspiel zu Beginn der Hinrunde der Oberliga noch an der Ratheimer Abwehr gescheitert war, konnte das Rückspiel auf dem heimischen Bonner Parkett deutlich 3:0 (-10; -17; -8) gewonnen werden.