Tom Hartmann holt Bronze in Rußland

von Maike Schramm (SSF)

Tom Hartmann 3.v.l. (Foto: privat)

Mit einer kleinen Delegation flog der Bundestrainer Bruno Tsaffack nach Rußland zu einem internationalen Junioren Turnier nach Bosnovy Bor in der Nähe von St. Petersburg. Mit dabei der SSF Judoka Tom Hartmann, der durch seine kontinuierlichen Erfolge in diesem Jahr eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht hatte -Tom gewann unter anderem das IT in Erfurt und Duisburg und das BOT in Herne.

Am Samstag startete die deutsche Delegation beim Mannschaftswettbewerb und erreichte dort den 5. Platz.

Am Sonntag fanden dann die Einzelkämpfe statt. Tom startete in der Gewichtsklasse +81kg. Nach zwei gewonnene Kämpfen stand er im Halbfinale. Seinen Gegner kannte er schon vom Vortag der Mannschaftskämpfe. Aber auch an diesem Tag konnte er nicht gegen ihn gewinnen und kam ins kleine Finale. Im Kampf um Bronze ließ Tom nichts anbrennen, er wollte unbedingt mit einer Medaille nach Hause kommen. Mit einem fulminanten Ura Nage hob er seinen Gegner erst in die Luft und dann auf den Boden.

Mit seiner ersten Medaille für die Nationalmannschaft beendete Tom dieses aus sportlicher Sicht geniale Judo Jahr. Er bleibt mit dem Team noch bis Dienstag zum internationalen Trainingslager in Rußland und nach Weihnachten geht es am 28.12. zu Trainingslager nach Rotterdam.

Yamina Bouchibane

Zurück