12 Goldmedaillen und 2 deutsche Altersklassenrekorde für die Masters der SSF Bonn bei den Deutschen Masters-Meisterschaften im Schwimmen in Karlsruhe

Deutscher Rekord für die 4 x 100 m Lagenstaffel der
Herren in der AK 280, v.l. Javier Nogues, Georg Wambach,
Tom Schürmann, Jochen Kaminski (Foto: M. Schramm)

Mit 5 Einzel- und 7 Staffelsiegen kehrten die SSF Masters von den Deutschen Meisterschaften über die kurzen Strecken zurück, die vom 31.05. bis 02.06. in Karlsruhe stattfanden. Außerdem errangen sie noch 9 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen.

Erfolgreichster Schwimmer war wieder einmal Javier Nogues (AK 55). Er siegte über 200 m Lagen mit einem neuen deutschen Altersklassenrekord in 2:32,74. Außerdem wurde er erster über 200 Freistil und 100 m Schmetterling und belegte über 100 m Freistil den 2. Platz.

Jochen Kaminski wurde in der AK 45 Deutscher Meister über 200 m Freistil und belegte über 100 m Schmetterling und 100 m Freistil jeweils den 3. Platz.
Georg Wambach (AK 50) konnte sich über 100 m Schmetterling die Goldmedaille sichern und wurde Zweiter über 50 m Schmetterling.

Diese drei trugen auch zu dem zweiten deutschen Altersklassenrekord bei, den die 4 x 100 m Lagenstaffel der Herren in 4:36,17 min in der AK 200 erzielte. Ergänzt wurde das Team dabei durch Tom Schürmann.
In der AK 200 holten die SSF Herren außerdem Staffelgold über 4 x 100 m Freistil (Jochen Kaminski, Sven Leopold, Georg Wambach und Javier Nogues) und 4 x 50 m Lagen (Sven Leopold, Tom Schürmann, Georg Wambach und Jochen Kaminski).

Die SSF Masters-Schwimmerinnen errangen 4 x Staffelgold in der AK 280, und zwar über 4 x 50 m Freistil und 4 x 50 m Brust (Margret Hanke, Monika Warnusz, Ute Hole und Birgit Veil), sowie über 4 x 100 m Freistil und 4 x 100 m Lagen (Margret Hanke, Monika Warnusz, Ute Hole und Maike Schramm).

Weitere Medaillenränge belegten Gerhard Hole (AK 80, 2. Platz über 100 m Rücken), Monika Warnusz (AK 75, 2. Platz über 200 m Lagen und 100 m Brust), Margret Hanke (AK 70, 2. Platz über 50 m und 100 m Rücken), Ute Hole (AK 75, 2. Platz über 200 m Freistil, 3. Platz über 50 m Brust und 100 m Brust), sowie die 4 x 50 m Lagen Staffel der Damen (AK 280, 2. Platz, Margret Hanke, Monika Warnusz, Ute Hole und Maike Schramm) und die 4 x 50 m Lagen mixed Staffel (AK 280, 3. Platz, Gerhard Hole, Birgit Veil, Siegfried Wernsdorf, Margret Hanke).

Margret Hanke, Maike Schramm

Zurück