Annika Zeyen zur NRW-Parasportlerin des Jahres 2021 gewählt

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst überreicht die FELIX-Awards an Aline Rotter-Focken (links) und Annika Zeyen. (Foto: LSB NRW - Andrea Bowinkelmann)

Zum 14. Mal riefen der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und das Land NRW zur Sportlerwahl des Jahres auf und zeichneten auf dieser Basis die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Teams mit dem FELIX Champions-Award aus.

Den Felix Award in der Kategorie Parasportler/in des Jahres 2021 erhielt die SSF Handbikerin Annika Zeyen, Ergebnis einer hervorragenden Saison mit Weltmeistertitel und einer Gold- und einer Silbermedaille bei den Paralympischen Spielen in Tokyo.

Über 40.000 Bürgerinnen und Bürger hatten in den letzten Wochen per Online-Voting die Champions gewählt.
Neben Annika erhielten die Ringerin Aline Rotter-Focken (Sportlerin des Jahres), der Tischtennisspieler Timo Boll (Sportler des Jahres), die Ruderin Alexandra Föster (Newcomerin des Jahres), Simon Terodde (Fußballer des Jahres) und Florina Kehrmann (Handball, Trainer des Jahres) einen Felix. Mannschaft des Jahres wurden die Tischtennisspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska.

Wie schon im letzten Jahr konnte die Verleihung auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht im Rahmen einer großen, festlichen Gala erfolgen. Stattdessen wurden die Preisträgerinnen und Preisträger der Abstimmung 2021 über die Presse, online und via Social Media verkündet. Ihre Auszeichnung erhielt Annika im kleinen Rahmen von NRW Ministerpräsident Hendrik Wüst.

Maike Schramm

Zurück