Bürgerbeteiligungsverfahren zur Neuorganisation der Bäderlandschaft

Am 15.05. startete mit der Auftaktveranstaltung das nächste Kapitel der Bürgerbeteiligung, an dessen Ende ein Bürgergutachten stehen soll. Ob damit das endlose Thema Bäder in Bonn gelöst werden wird, kann heute noch Niemand sagen.
Der Stadtsportbund wird diesen Prozess konstruktiv begleiten und bittet alle Sportler und Sportlerinnen um Mithilfe.

Jeder der sich für eine moderne und bedarfsgerechte Bäderlandschaft in Bonn interessiert hat jetzt noch einmal die Möglichkeit seine Vorstellungen mitzuteilen. Dies ist nur noch bis zum 12.Juni über die Internetplattform https://www.bonn-macht-mit.de möglich. Danach geht es mit Expertenrunden, Kleingruppen und Planungszellen weiter. Wer mitreden möchte, muss eine Chance jetzt nutzen.

Wenn wir uns jetzt nicht beteiligen laufen wir große Gefahr am Ende vielleicht ohne eine den Normen entsprechende Wettkampfstätte da stehen.
Wer aus früheren Verfahren noch keinen Zugang hat, muss sich der Seite registrieren und kann dann seine Wünsche und Vorstellungen in die Diskussion einbringen.
Die Plattform kann auch von „Nichtbonnern“ genutzt werden.

Ute Pilger

Zurück