Bürgerentscheid

Logo

Liebe Vereinsmitglieder,

das Thema zieht sich schon sehr lange und es ist verständlich, dass der ein oder andere inzwischen verständnislos den Kopf schüttelt.

Aber jetzt erst beginnt die entscheidende Phase: Die Schwimmer in Bonn brauchen jetzt jede Mithilfe und Unterstützung!

Die Wahlunterlagen sind verschickt, und wir bitten nochmals, am Bürgerentscheid teilzunehmen und mit NEIN zu stimmen.

Die letzten Wochen des „Wahlkampfs“ wurden begleitet von vielen unschönen Aktionen und bewussten Falschmeldungen, um den Wähler zu verunsichern. Plakate wurden abgehängt oder überklebt und im Social Media Netz wurden von Seiten der Neubaukritiker sachliche Posts kommentarlos gelöscht, bzw. manche User für Seiten einfach gesperrt, sobald kritische Rückfragen gestellt wurden. Und nicht zuletzt das Ignorieren des letzten (gültigen) Bürgerentscheids zum Kurfürstenbad zeigt das sehr zweifelhafte Demokratieverständnis der Bürgerinitiativen und der Oppositionsparteien.

Das zeigt uns einmal mehr, dass die Situation völlig zerfahren ist und dass es zum Neubau im Wasserland als zentrale Säule im gesamtstädtischen Bäderkonzept keine Alternative gibt.

Noch einmal der wichtige Hinweis: Es gibt keinen Automatismus, dass bei einem Stopp des Neubaus automatisch die Bestandsbäder saniert oder gar neu gebaut werden. Diese Behauptung der Bürgerinitiativen und der Oppositionsparteien ist falsch. Im Gegenteil: wir würden zunächst mal wieder einen völligen Stillstand herbeiführen.

Daher nochmal unsere Bitte: Wir alle müssen aktiv werden. Bitte beteiligen Sie sich an der Bürgerbeteiligung und geben Sie die Unterlagen in die Post.

Der SSF Vorstand

Zurück