Die SSF tanzen - das Geheimnis von Brezel, Taucher und Hexenschuss

Discofox-Workshop der Tanzsport-Abteilung

Bei frühlingshaften Temperaturen mitten im Februar trafen sich 20 tanzwillige Paare am Sonntagnachmittag im Sportpark Nord. Bei Pop-Klassikern wie "I will survive" und Schlagern wie "Atemlos durch die Nacht" lernten sie den Discofox, einen der bebliebtesten Paartänze. Unterrichtet wurden sie von Rainer Buckreus, Trainer der Breitensport-Montagsgruppe, unterstützt durch seine Frau Yvonne und ebenfalls Tanzsporttrainerin.

Discofox-Workshop im Sportpark Nord (Foto: C. Siebenbürger-Thiebes)
Discofox-Workshop im Sportpark Nord (Foto: C. Siebenbürger-Thiebes)

In drei Stunden vom Grundschritt zum Hexenschuss

Der "Hexenschuss" (Foto: C. Siebenbürger-Thiebes)
Der "Hexenschuss"
(Foto: C. Siebenbürger-Thiebes)

Angefangen beim Grundschritt über einfache Drehungen bis zu komplizierteren Schrittfolgen mit diversen Ver- und Entknotungen der Arme wurde ein Figurenrepertoire für die Teilnehmenden aufgebaut. Das kann sich auf Partys und Tanzveranstaltungen sehen lassen.

Bei Figuren wie Brezel, Körbchen und Schmuser kamen nicht nur Arme, Rumpf und Beine in Rotation, sondern auch die Gehirnwindungen. Tanzen stellt nun mal hohe Anforderungen an die koordinativen Fähigkeiten, die Kapazitäten des Arbeitsgedächtnisses sowie die exekutiven Funktionen. Dazu verlangten "Taucher" und "Hexenschuss" der Beweglichkeit einiges ab.

Nach 3 Stunden verließen die Teilnehmenden mit heißen Füßen und erschöpft wieder die Halle. Den Rückmeldungen nach hat es großen Spaß gemacht, und so kann die nächste Party gerne kommen.

Weiterer Termin in Planung

Das Angebot stieß auf große Resonanz, so dass viele Anmeldungen nicht berücksichtigt werden konnten. Daher plant die Tanzsportabteilung noch vor den Sommerferien einen weiteren Termin anzubieten.

Christine Siebenbürger-Thiebes

Zurück