Tischtennis: Es geht um jedes Match

Simon Tewes u. Benny Ho (Foto: T. Fix)

Unsere erste Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag einen wichtigen 9:0-Sieg gegen die zweite Mannschaft der DJK spinfactory Köln einfahren. Auch wenn alle neun ausgetragenen Spiele gewonnen wurden, war der Sieg nicht so leicht wie er klang. Insgesamt fünf Spiele standen auf der Kippe, wovon vier erst im fünften Satz entschieden wurden – und wovon wiederum drei Spiele nach einem 0:2-Rückstand zu unseren Gunsten noch gedreht wurden. Ersatzspieler Andreas Harprath konnte sein Niveau erneut beweisen und gewann sowohl sein Doppel mit Benjamin Ho als auch sein Einzel jeweils knapp mit 11:8 im Fünften.

„Spinfactory ist heute ersatzgeschwächt aufgetreten, das sollte nicht unerwähnt bleiben. Wir sind sehr glücklich, dass wir das Spiel in dieser Höhe gewinnen konnten – es kann nämlich sehr gut passieren, dass am Ende der Saison die Spieldifferenz entscheiden wird, ob TTC Lövenich oder wir auf dem zweiten Platz landen. Es geht um jedes Match.“, so Omiros Grigoreas nach dem Spiel.

In der nächsten Woche (Samstag, 15.2., 18:30 Uhr) kommt es zum Topspiel gegen den besagten TTC Lövenich.
„Das Ziel ist klar: wir wollen den 9:2-Sieg der Hinrunde wiederholen. Wir brennen.“, lauten die deutlichen Worte des Mannschaftsführers Simon Tewes.

Omiros Grigoreas

Zurück