Floorball: Auswärtsduell gegen Wernigerode in der 1. Bundesliga

Florian Weißkirchen in Aktion (Foto: F. Büchting)

Die SSF Dragons Bonn bekommen es am Samstag im Harz mit einem dicken Brocken zu tun: Auswärts treffen sie auf die Red Devils Wernigerode.

Eigentlich ist Wernigerode in der deutschen Floorball-Bundesliga ein Schwergewicht: Der Tabellendritte der vergangenen Saison ist seit vielen Jahren Stammgast in den Play-Offs und feierte 2011 sogar den deutschen Meistertitel.

In der aktuellen Spielzeit zündet es bei den Red Devils aber noch nicht: Mit drei Punkten stehen sie auf dem vorletzten Platz, ein Rang hinter Bonn. „Wernigerode hat einen heftigen Umbruch hinter sich. Sie haben einen neuen Trainer und einen relativ neuen Kader, der sich bis jetzt noch nicht ganz eingespielt hat“, erklärt Bonns Topscorer Florian Weißkirchen die Startschwierigkeiten des Gegners.

Tatsächlich scheint das Team aus dem Harz schlagbar: Gegen Schriesheim setzte es eine 3:4-Niederlage, gegen Chemnitz, Weißenfels und Hamburg waren die Roten Teufel ohne Chance. Zählbares sprang lediglich beim 10:9-Erfolg gegen Holzbüttgen heraus – ein Spiel, das den Dragons als Warnung dienen sollte. Denn es zeigte nicht nur, dass Wernigerode die hoch gehandelte Mannschaft aus Holzbüttgen schlagen konnte, sondern auch, auf wen die Bonner besonders achten sollten. Joonas Poutanen brillierte mit sechs Toren und drei Assists, mittlerweile steht der finnische Import mit 15 Punkten auf Rang fünf der Scorer-Liste.

Zu sehr auf die individuelle Klasse des Gegners soll sich Bonn aber laut Weißkirchen nicht konzentrieren: „Am wichtigsten ist, dass wir auf unser Spiel achten. Das heißt, dass wir in der Defensive kompakt stehen und uns vorne auch mal festsetzen.“ Die Bonner Spielidee stellte sich in den bisherigen Partien als erfolgsversprechend heraus, gegen die direkten Konkurrenten Berlin und Schriesheim gab es jeweils einen Sieg. Da aber nach den Duellen mit den starken Teams Chemnitz, Holzbüttgen und Weißenfels zuletzt die Punkte ausblieben, finden sich die Dragons mittlerweile auf dem achten Tabellenplatz wieder.

Für alle, die das Team im Auswärtsspiel gegen Wernigerode unterstützen wollen, gibt es noch freie Plätze im Mannschaftsbus! Reservierungen und weitere Infos unter dragons.fanbus@online.de

Johan Gallwitz

Zurück