Volleyball: Heimspiel gegen den VC Allbau Essen

Bizeps Volleys wollen endlich wieder einen Sieg feiern (Foto: A. Ennenbach)

Am 13.12.2020 empfangen die Bizeps Volleys die Pottperlen in der Hardtbergalle.

Nach der 1:3 Niederlage gegen den Mitaufsteiger ETV Hamburg trifft Bonn dieses Wochenende, den 13. Dezember um 16:00 Uhr, auf den Tabellensechsten VC Allbau Essen. Ganz unbekannt ist der VC Allbau Essen nicht. Nachdem die Mannschaft in der Saison 2017/18 aus der Zweiten Bundesliga abgestiegen ist, trafen beide Mannschaften in der darauffolgenden Saison 2018/19 in der Dritten Liga West aufeinander. Während das Hinspiel damals noch mit 3:1 an den SSF Fortuna Bonn ging, mussten sich die Bonner im Rückspiel geschlagen geben.

Zwei Jahre später geht der VC Allbau Essen mit der Favoritenrolle in das Spiel am Wochenende. Die Essener haben diese Saison gut gestartet und konnten aus acht Spielen sechs Siege einfahren. Lediglich gegen starke Kölnerinnen und zuletzt nach zwei Wochen Quarantäne gegen den SV BW Dingden konnte aus Essener Sicht kein Satz geholt werden.
Essens Trainer Marcel Werzinger reist an diesem Wochenende mit vollem Kader in die ehemalige Bundeshauptstadt. Die sogenannten „Pottperlen“ sind in diesem Jahr mit mehreren Spielerinnen mit hochklassiger Volleyball- und Zweitligaerfahrung gut besetzt.

Nach dem letzten Spiel hat Bonn die vergangenen zwei Wochen genutzt um sich intensiv auf das kommende Heimspiel gegen Essen vorzubereiten. Leider muss das Team um Trainer Sven Anton krankheitsbedingt auf Mannschaftskapitänin und Zuspielerin Hannah Lamby verzichten. Dennoch freuen sich die Bonner Damen auf das Spiel, sind hoch motiviert eine gute Leistung zu zeigen und wollen endlich wieder über einen Sieg jubeln.

Meret Faller

Zurück