Hunderte Luftballons für das neue Wasserlandbad

Zahlreiche Kinder kamen mit ihren Eltern auf dem Marktplatz um sich über das neue Wasserlandbad zu informieren. Für die Kinder waren neben den geplanten Rutschen aber auch die Möglichkeiten im Sportbereich von großen Interesse. Viele Kinder möchten Schwimmen auch einmal als Sportart ausprobieren oder suchen einen Schwimmkurs. Im Moment ist dies in Bonn nur schwer möglich und viele Eltern weichen in das Umland nach Königswinter oder Wachtberg aus.
Für die Eltern war es wichtig, dass es in dem Bad viele kindgerechte Möglichkeiten gibt und die Kinder mit viel Spaß das Element Wasser kennen lernen können.
Da die Kinder im Bürgerentscheid ihre Stimme nicht abgeben durften befestigten sie Wunschkarten an Luftballon. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan ließen die Kinder die Ballons um 12:30 Uhr steigen. Damit bitten sie alle Erwachsen um das NEIN im Bürgerentscheid,denn sie wollen, dass das Wasserlandbad gebaut wird.

NEIN
im Bürgerentscheid für unsere Kinder.

Ute Pilger

Zurück