Judo: Platz 5 für Jano Rübo bei der Judo DEM U21

Platz 5 für Jano Rübo (ganz rechts) (Foto: S. Günther)

Ein starkes Turnier kämpfte der erst 17jährige SSF-Bonn Judoka Jano Rübo in Frankfurt a.d. Oder bei seiner ersten Deutschen U21 Meisterschaft.
in Frankfurt a.d.Oder
Obwohl die Auslosung ihm ein schweres Los bescherte, schaffte er es in der Gewichtsklasse -66kg bis ins Halbfinale. Auf seinem Weg dahin schlug er nach 9 min 43 sek seinen Nationalmannschaftskollegen Kevin Abeltshauser aus Bayern, den Deutschen Meister 2019 in der U18 -66kg.

Gegen seinen nächsten Gegner Martin Gabriel aus der Pfalz bestritt Jano diverse Duelle, die er immer gewinnen konnte, so auch dieses Mal.

Schon im nächsten Kampf wartete ein weiterer Deutscher Meister auf ihn. Matteo Cuk, der amtierende Meister U21, der die letzte Begegnung gegen Jano ,im golden score gewinnen konnte, verlor dieses Mal im selbigen durch eine verbotene Handlung. Damit stand Jano im Halbfinale.

Gegen den ehemaligen Nordrhein Westfalen, Lennart Slamberger, der jetzt für Sachsen an den Start ging und schon einige European Cups Medaillen gewinnen konnte, hatte Jano kein Konzept und verlor gegen den späteren Ersten vorzeitig.

Im Kampf um Platz 3 stand ihm mit Tristan Kuhlmann aus Bayern ein zwei Jahre älteres Kraftpacket gegenüber. Auch er erwischte Jano eiskalt und verwies ihn auf Platz 5.

Vereinskameradin Soraya Günther verlor ihre Auftaktbegegnung gegen Acker -57kg aus Thüringen und kam in die Trostrunde. Dort gewann sie auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft gegen Rudnick aus Brandenburg nach nur 1,14min. Gegen die spätere 3. Fiedel aus Thüringen verlor sie allerdings wieder und kam auf Rang 12.

Yamina Bouchibane

Zurück