Judo: Tom Hartmann gewinnt bundesoffenes Sichtungsturnier U17 in Herne

Sieg für Tom Hartmann (Foto: A. Hartmann)

Silber für Lino Dello Russo und Bronze für Nouri Günther.

Einen sensationellen Erfolg konnten die Judoka der SSF Bonn auf dem bundesoffenen Turnier U17 in Herne verbuchen, denn sie gewannen erstmalig in der Vereinsgeschichte den Mannschaftspokal des erfolgreichsten Vereins auf diesem stark besetzten DJB Sichtungsturnier.

Unter den Augen des Bundestrainers Bruno Tsaffak sicherte sich Tom Hartmann in der Gewichtsklasse -90kg die Goldmedaille. Nachdem er in diesem Jahr schon das internationale Turnier in Erfurt sowie das bundesoffene Turnier in Duisburg gewinnen konnte, nominierte der Bundestrainer ihn für ein internationales Turnier in Rußland Mitte Dezember.

Vereinskamerad Lino Dello Russo, der im September Silber auf dem bundesoffenen Turnier in Bamberg -50kg holte, erkämpfte sich eine weitere Silbermedaille eine Gewichtsklasse höher -55kg. Auch er wurde für seinen ersten European Cup am nächsten Wochenende in Ungarn nominiert.

Seinen bislang größten Erfolg erkämpfte sich Nouri Günther in der mit 51 Teilnehmern stärkst besetzten Gewichtsklasse. Als einziger des jüngsten Jahrganges 2005 erkämpfte er sich nach 5 Kämpfen einen grandiosen 3. Platz!

Alle drei sind Mitglieder des Perspektivteams der SSF Bonn.

Kieran Martins Trempeck, ebenfalls Jahrgang 2005, startete mit zwei Siegen in der Gewichtsklasse -43kg und verlor dann sein Halbfinale gegen den späteren ersten Abdullaev aus Berlin. Im Kampf um Platz 3 unterlag er Görsch aus Sachsen und landete auf dem 5. Rang.

Tatsächlich gelang es nur zwei Vereinen, drei Athleten auf dem Treppchen zu platzieren und beide Vereine kommen aus NRW: SSF-Bonn und SUA Witten. Da aber auch die fünft-Platzierten in die Wertung fallen, ging der Pokal zu den SSF-Bonn. In der Landeswertung ging der Sieg, unter anderen mit den beiden starken Vereinen, an den Nordrhein-Westfälischen Judoverband.

Dieses war das letzte Sichtungsturnier der U17 in diesem Jahr und ein kleiner Vorgeschmack auf die Deutsche Meisterschaft U18 im kommenden Jahr. Ob die SSF-Judoka auch dort wieder so erfolgreich sein werden, bleibt abzuwarten.

Yamina Bouchibane

Zurück