Lacrosse: Erfolgreicher Rückrundenauftakt der Löwinnen

Erfolgreicher Rückrundenauftakt der Löwinnen

Bonn Lions gegen Paderborn Hornets (Foto: P. Ottensmeyer)

Am Samstag (07.03.2020) starteten unsere Bonner Lacrosse Damen gegen die Damen der Paderborn Hornets in Düsseldorf erfolgreich in die Rückrunde der Saison. Der Kampf gegen die Paderbornerinnen startete etwas holprig. Bereits zwei Minuten nach Anpfiff landete der erste gegnerische Ball im Tor. Dies ließen sich unsere Damen jedoch nicht gefallen und holten sich zum Ende des ersten Quarters die Führung zurück. Endstand für das erste Quarter: 2:1. Trotz häufigen Ballbesitzes konnten die Löwinnen den Ball aufgrund gewagter Aktionen nicht lange halten.

Das zweite Quarter startete besser für die Bonnerinnen. Schnell fiel das nächste Tor für unsere Mannschaft. Jedoch konnte dieses auch genauso schnell von unseren Gegnern gekontert werden. Sie holten auf zu einem Gleichstand. Halbzeit 3:3.

Ohne unseren neuen Goalie Paulina hätte das Ergebnis bereits nach der ersten Hälfte ganz anders ausgesehen. Es war ein starkes erstes Ligaspiel als Goalie mit vielen guten Saves!

Anpfiff und Draw für die zweite Halbzeit. Eine flexiblere Spielweise im Mittelfeld wurde durch den Einsatz von "Wing-Spielerinnen" ermöglicht. Das neue System wurde in der zweiten Hälfte besser umgesetzt als noch zu Beginn des Spiels, wodurch unseren Middis mehr Wechselmöglichkeiten an der Restrainingline gegeben wurden.

Das Hauptziel für den weiteren Spielverlauf: Ballbesitz, sichere Pässe und großer Aufbau. Keine zu riskanten Angriffe mehr!

Die zweite Halbzeit verlief nun deutlich besser für unsere Damen. Das 3. Quarter begann mit zwei Toren für unsere Löwinnen. Die Paderbornerinnen gaben aber nicht auf und setzen einen Rücktreffer. Es blieb spannend. Spielstand 5:4. Doch die Bonnerinnen eroberten den Ball immer öfter für sich zurück. Sie brachten viel Balance ins Spiel und konnten durch die ruhigere Spielweise zwei weitere Tore in diesem Quarter erzielen. Endstand 3. Quarter: 7:4, trotz Unterzahlsituation durch gelbe Karte für die #54.

Im letzten Quarter konnte man den Damen beider Teams die müden Beine anmerken. Vorteil der Lions: Trotz drei kurzfristiger Ausfälle von Spielerinnen waren wir Bonnerinnen mit 13 Damen gut vertreten und haben, im Gegensatz zu den Paderbornerinnen, die Möglichkeit gehabt gegen Subs auszuwechseln.

Diesen Vorteil nutzten die Bonnerinnen im letzten Quarter und liefen die Paderbornerinnen platt. Dadurch konnten viele Groundballs für uns gewonnen werden und auch noch einmal ordentlich gepunktet werden, sodass das Spiel mit einem Endstand von 11:4 abgepfiffen wurde. Die Bonnerinnen und auch Coach Max Hürter sind mächtig stolz und zufrieden mit diesem Ergebnis und der deutlich gesteigerten Spielweise von Quarter zu Quarter.
Dennoch hat sich bei dem Spiel gezeigt, woran wir als Team für die Rückrunde noch dringend arbeiten müssen und auch werden, um die weiteren Spiele hoffentlich genauso erfolgreich meistern zu können und möglichst schon zu Beginn souverän in die nächste Partie zu starten.

Bonn Lions - Paderborn Hornets 11:4 (2:1, 1:2, 4:1, 4:0). Leoni Voß #54 (5/-), Lena Wessler #20 (3/1), Cornelia Heik-Guth #19 (2/2), Franziska Halbach #8 (1/1). Yellow Card: #54 (1)

Bericht von Lea Weiler #11

Zurück