Lacrosse: Heimspiel-Sieg für die Herren zum Saisonbeginn

Zweikampf (Foto: J. Wördehoff)

Der erste Gegner der Spielgemeinschaft Köln B/Bonn in dieser Hinrunde der 2. Bundesliga West hieß Bochum, die mit ordentlich Rückenwind angesegelt kamen. Die Voraussetzungen für Bochum waren denkbar gut: bereits ein Spiel gespielt, dieses mit 11:0 gewonnen, neuer Verein, neuer Kunstrasen mit ordentlicher Lacrosse Linierung – man erwartete hoch motivierte "Ruhrpottler".

Nach einigem "Abtasten und Ausprobieren" waren es trotzdem die Rheinländer, die durch Simon mit 1:0 in Führung gingen. Es ist sein erstes Ligaspiel plus sein erstes Tor im Spiel – ein gelungener Einstand!
Sonst verlief das erste Quarter eher ereignislos, auf Köln/Bonner-Seite war man erst einmal damit beschäftigt sich zu finden.

Das zweite Quarter gehörte dann Bochum, die zweimal einnetzten. Kurz vor Halbzeit konnte man den Gegentreffer platzieren und ging mit 2:2 in die Halbzeit.

Mit dem mageren 2:2 konnte sich keine Mannschaft zufrieden geben. Es wurde an der Defence geschraubt und die Offence darauf eingeschworen weniger Bälle wegzuwerfen. Mehr Ballbesitz, mehr Teamplay und mehr auf gute Optionen schauen waren die Strategien.
Es ging eine gute Ecke physischer als noch in der ersten Halbzeit weiter, während man punktetechnisch näher bei Fußball-Ergebnissen blieb. Fünf Minuten vor Schluss gelang der bittersüße Ausgleich durch Ex-Bochumer Max zum 5:5. Beide Teams kamen nicht mehr durch die gegnerische Defensive durch und man konnte sich nach einer kurzen Pause auf eine Overtime einstellen.

Geprägt durch einige "Herzinfarkt-Momente" vor beiden Toren zitterte man sich durch 2x4min Overtime, bis in der dritten Verlängerung dann das Ding doch noch im Bochumer Tor versenkt werden konnte. Mit einem 6:5-Endstand konnte die Spielgemeinschaft vom Rhein dann also das erste Saison-Heimspiel für sich entscheiden.

Wir bedanken uns herzlich bei Bochum für das spannende und jederzeit faire Spiel, den anwesenden Fans und natürlich dem Referee Gespann aus Frankfurt!

Torschützen: Kapitza (1), Hermes, (1), Cox (1), Leweke (1), Steinborn (1), Winter (1)

Spielbericht von Max Hürter.

Zurück