Neun Kreismeistertitel für den Judoka-Nachwuchs der SSF Bonn

oben vl: Leia Deeb, Salima Günther, Hanna Lunatscheck, Max Jerokin, Taha Mabrouk, Devid Honin; unten vl.: Artemis Horn, Elena Horn, Arina Honin, Serge Torsian, Amon Deeb, Moad Mabrouk, Philo Zerbes

Nachdem die Kreismeisterschaften der Altersklasse U11/U13 zwei Jahre in Folge pandemiebedingt ausfallen mussten, fanden sie nun endlich wieder statt.
Leider nahmen nur 11 Bonner Vereine an dieser Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften am kommenden Samstag in Swisttal teil. Dabei stellte Ausrichter Beuel mit über 50 Kindern die größte Anzahl an KämpferInnen.

Mit neun Titeln, drei Silbermedaillen und vier dritten Plätzen erkämpften sich die Nachwuchsjudoka der SSF Bonn den 1. Platz im Medaillenspiegel. Der JC Hennef und der Beueler Judoclub konnten jeweils acht Titel für sich verbuchen und der 1. Godesberger Judoclub fünf.  Von den 19 SSF-StarterInnen konnten sich lediglich drei nicht für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Vom JC Hennef schafften es sieben nicht aufs Treppchen und beim Beueler JC waren es 20.

Die 16 Qualifizierten der SSF Bonn sind:

  • U11 - 1. Platz: Arina Honin, Elena Horn, Nele Anhalt, Sergey Torsian, Moad Mabrouk
  • U13 - 1. Platz: Leia Deeb, Hanna Lunatscheck, Salima Günther, Taha Mabrouk
  • U11 - 2. Platz: Amon Deeb, Artemis Horn, Frida König
  • U11 - 3. Platz: Philo Zerbes, Clara Jost
  • U13 - 3. Platz: Max Jerokin, Devid Honin

Yamina Bouchibane

Zurück