Volleyball: Revanche gegen den SCU Emlichheim

Bonn will fokussiert und motiviert in das neue Jahr starten (Foto: A. Ennenbach)

Eine kurze Winterpause liegt hinter den Teams aus der 2. Bundesliga Nord. Seit dem 14. Dezember 2020 pausierte der Spielbetrieb der 2. Bundesliga, um den steigenden Corona Zahlen Rechnung zu trage. Nach dieser Unterbrechung geht es für die SSF Fortuna Bonn am Sonntag, 17. Januar 2021, in das erste Spiel der Rückrunde.

Der Gegner SCU Emlichheim steht derzeit auf dem vierten Platz der Tabelle und zählt zu den etablierten Mannschaften der 2. Bundesliga Nord. Das Team um Trainer Pasacal Reiß glänzt vor allem durch Dynamik und besteht zum Großteil aus jungen und gut ausgebildeten Spielerinnen. Im Hinspiel unterlagen die Bizeps Volleys dem Team aus Niedersachsen mit 1:3, konnten aber über weite Strecken eine gute Leistung abrufen.

Zudem hat sich die Mannschaft um Headcoach Sven Anton in der Zwischenzeit weiterentwickelt und schlug zuletzt den VC Allbau Essen in vier Sätzen.
Die letzten Tage verbrachten die Rheinländerinnen mit der Vorbereitung auf die Revanche am Sonntag. Bernd Werscheck konzentrierte sich mit den Spielerinnen in einigen Trainingseinheiten vor allem auf den Muskelaufbau nach Weihnachten, sowie Annahme, Abwehr und einen dynamischen Angriff.

Anton sieht sein Team für das erste Spiel im neuen Jahr gut aufgestellt: „Wir arbeiten an uns, das sieht man. Wenn wir Biss zeigen und um jeden Punkt kämpfen, bin ich sehr zuversichtlich!“

Das Spiel findet weiterhin unter verschärften Corona Bedingungen statt, weshalb keine Zuschauer zugelassen sind. Damit die Fans zu Hause trotzdem die Daumen drücken können, wird es erneut einen Live Stream auf sporttotal geben. Die Bizeps Volleys freuen sich auf Unterstützung aus der Ferne!

Carlotta Hensel

Zurück