Volleyball: 0: 3 Auswärtssieg der 1. Herrenmannschaft in der Oberliga

Foto: P. Schmidt

Durch die Ausfälle von Hopf, Gehm und Enzensperger, stellte sich die Mannschaft beim Kellerduell in Solingen quasi selbst auf. Über Außen starteten stattdessen Krone und Weiss, in der Mitte Dombrowski. Angeführt wurde das Team erstmals in dieser Saison als Kapitän von  Zuspieler Jannick Selmoser, der mangels Trikot und Hose provisorisch im körperbetonten Ultra-slim-Look mit Tape-Nummerierung auflief. 

Im ersten Satz präsentierte sich Bonn sehr dominant, was auch der schwachen Annahme des Gegners geschuldet war. So hatte der Bonner Block leichtes Spiel. 25:17 hieß es am Satzende. 

Der Beginn des zweiten Satzes wurde allerdings komplett verschlafen. Solingen brachte die Bonner Annahme in Bedrängnis und konnte in dieser Phase auch selbst gute Blocks setzen. Innerhalb kurzer Zeit stand es 0:6. Ab dann fing sich Bonn wieder und hielt den Abstand konstant. Beim Stand von 14:20 waren es dann erst Martin Dombrowski und anschließend Jannick Selmoser, die Bonn mit druckvollen Aufschlagserien wieder in Front brachten, sodass der Satz noch mit 25:23 gewonnen werden konnte. 

Im dritten Satz dann wieder ein guter Start von Bonn. Dennoch entwickelte sich das Spiel zu einem Krimi. Vor allem Anton Krone hielt Bonn in kritischen Situationen mit mehreren Guten Aufschlägen im Spiel. Mit Konzentration und Willen gelang es, Solingen mit 30:28 zu bezwingen. 

Philipp Schmidt

Zurück