Volleyball, 3. Liga Frauen: Advent Advent, den Sieg knapp verpennt

Lina Adams (vorne) und Lisa Derendorf
(Foto: D. Civello)
Mit unseren gefüllten Nudeldosen und viel Motivation ging es am Sonntag den zweiten Dezember auf nach Ostbevern.
Wir waren heiß darauf dem Zweitplatzierten Punkte abzuluchsen und in der Tabelle weiter hochzuklettern.
Leider war Ostbevern, die zuvor eine Niederlage einfahren mussten, ebenfalls motiviert es den Mädels aus dem Rheinland schwer zu machen.
Im ersten Satz sorgte somit ein starkes Aufschlagspiel und der Einsatz der großen Mittelblockerinnen, die unter anderem Nationalmannschaftserfahrung vorweisen konnten, dafür, dass Bonn erst zum Ende hin durch verstärkte Angriffe und eine bessere Abwehr an Ostbevern herankam. Leider zu spät: Der Satz ging mit 22:25 an den Gegner.
Im zweiten Satz waren die Bonnerinnen endlich angekommen. Die Angriffe waren platzierter, die Annahme konstanter und die Aufschläge gezielt in die Schnittstellen des Gegners gespielt. Somit konnte Bonn Satz zwei mit 25:23 für sich entscheiden.
Über Satz drei möchten wir nicht allzu viel verraten, außer das Ostbervern sehr stark auftrat und Bonn für eine kurze Zeit in den Ruhemodus wechselte und einem Rückstand hinterherlaufen musste: 14:25 für Ostbevern.
Entscheidend ist es allerdings, dass Bonn nicht in diesem Modus bleiben sollte, sondern sich im vierten Satz wieder auf den Gegner fokussierte. Trainer Albert Klein würde wohl sagen, dass sein Team wieder „on fire“ war und so konnte sich Bonn zum Ende hin von Ostbevern mit 25:19 absetzten. Ein Punkt war damit schon mal sicher, doch die Bonnerinnen waren für mehr angereist. Dies konnte leider im Tie Break nicht ganz gezeigt werden. Der SSF unterlag Ostbervern mit 10:15.
Alles in allem können die Mädels allerdings mit ihrer Leistung zufrieden sein. Besonders Lina Adams zeigte eine super Abwehrleistung.
Es war ein Spiel auf Augenhöhe und am Ende „hingen die grapes“ beim Gegner ein kleines bisschen höher. Doch diese paar Zentimeter haben wir dafür beim nächsten Mal und bereiten uns damit auf das Spiel gegen Cloppenburg vor, das ebenfalls an einem Adventstag und auswärts stattfindet. Wir freuen uns weiter auf Punktejagd zu gehen!

Meret Faller

Zurück