Volleyball: Aufsteiger trifft auf Aufsteiger

Bonn will nach drei Niederlagen wieder über einen Sieg jubeln (Foto: A. Ennenbach)

Am Sonntag, 11. Oktober 2020, treffen die Bizeps Volleys in ihrem dritten Heimspiel auf den RC Sorpesee.

Alle guten Dinge sind drei! Unter diesem Motto will Bonn am Sonntag den ersten Heimspielsieg holen. Auf der gegnerischen Seite erwarten die Rheinländerinnen einen alt bekannten Gegner. Der RC Sorpesee ist im letzten Jahr gemeinsam mit den SSF Fortuna aus der Dritten Liga West in die 2. Bundesliga Nord aufgestiegen.

Sorpesee war schon immer ein starker Gegner für die Bonnerinnen. Das Team um Trainer Julian Schallow spielte eine solide letzte Saison, in der sie von 20 Spielen 16 für sich entscheiden konnte und mit einem acht Punkte Vorsprung zu den Bizeps Volleys die Saison 19/20 nach dem Corona-Abbruch auf Platz 1 beendete.

Auch in der 2. Bundesliga setzten Sauerländerinnen bereits einige Ausrufezeichen. Zuletzt gewannen sie mit 3:1 gegen den BSV Ostbevern. Auch in den anderen Spielen schlug sich Sorpesee gut und verlor die Partien gegen den Vfl Oythe im Tie Break und holten ähnlich wie Bonn einen Satz gegen Dingden.

Sorpesee: ein direkter Konkurrent

„Sorpesee ist eine sehr dynamische Mannschaft. Wir kennen sie nun schon einige Jahre und es waren immer sehr spannende und hochklassige Spiele. Als Mitaufsteiger sind die ein direkter Konkurrent um den Verbleib in der Liga“, so Kapitänin Hannah Lamby zum kommenden Spieltag.

Bonn hat sich neben einigen Balltrainings auch noch einmal der Fitness gemeinsam mit Athletiktrainer Eduardo Gatto gewidmet und geht top motiviert in das Spiel am Sonntag.

Wie immer freuen sich die Damen über Fans unter der strengen Einhaltung von Corona-Regelungen am Sitzplatz und in der Halle. Definitiv wird mal wieder emotionaler Volleyball auf hohem Niveau geboten.

Carlotta Hensel

Zurück