Volleyball: Bizeps Volleys in Stralsund

Bonn will am vierten Spieltag jubeln (Foto: Caro Frey)

Am Samstag steht für die Bonnerinnen die weiteste Auswärtsfahrt in der Liga an. Die Bizeps Volleys treffen auf die Stralsunder Wildcats.

Bereits am Freitag reist das Bonner Team Richtung Stralsund. Ein Zwischenstopp wird auf der Höhe Bremen eingelegt, um am darauffolgenden Tag weiter Richtung Nordosten zu steuern.

Stralsund ist für die Bonnerinnen die weiteste Fahrt in der Liga. Das „Tor zur Insel Rügen“ liegt direkt an der Ostsee. Im letzten Jahr haben die Rheinländerinnen den Ort im Schnee besichtigen können. Im Oktober wird es wohl noch nicht kalt genug sein, doch die SSF Fortuna Bonn freuen sich auch deutlich mehr auf die Sporthalle als auf den Ort selbst.

Nach einem spielfreien Wochenende sind die Damen hochmotiviert, den ersten Sieg einzufahren. Das mit dem 1. VC Stralsund eine Mannschaft auf der gegnerischen Feldhälfte steht, die es den Bonnerinnen so schwer wie möglich machen wird, ist der Mannschaft um Headcoach Sven Anton bewusst. „Wir müssen selbstbewusst in dieses Spiel gehen. Es ist was zu holen und wenn wir unseren besten Volleyball spielen, dann werden wir mit Punkten auf dem Konto die lange Heimreise antreten dürfen,“ so Anton.

Vor allem der Block und die Feldabwehr gelangen in dem letzten Spiel gegen die Bayer Volleys gut. Daran wurde in den Trainingseinheiten angeknüpft. Außerdem wurde sich nochmal auf die Annahme fokussiert, denn wie Bonn erfahrungsgemäß weiß, lauert mit Anne Krohn eine Aufschlagspielerin auf der anderen Seite, die einen gewonnen geglaubten Satz um 180 Grad drehen kann. Das wird den Bizeps Volleys dieses Mal nicht passieren.

Im Training stellte das Bonner Team sich also optimal auf die Gegnerinnen rundum Headcoach Robert Hinz ein, die zuletzt gegen den VC Allbau Essen das Nachsehen hatten.

Die SSF Fortuna reisen mit vollem Kader an. Auf der Trainerbank muss jedoch auf die beiden Co-Trainer Bernd Werscheck und Frank Goerlach verzichtet werden.
Das Spiel startet um 17:00 und ist auf sport1 Extra als Stream verfügbar. Die Bonnerinnen freuen sich auf das Match und über jeden Zuschauer und jede Zuschauerin, die im Stream mitfiebern.

Carlotta Hensel

Zurück