Volleyball: Endspielwochenende für die 1. Herren in der Regionalliga

Foto: Verena Richter

An diesem Wochenende steht ein wahres 6-Punkte Wochenende vor der Tür.

Zunächst müssen die Bundesstadtvolleys zu den Fischen vom TVA Hürth! Es wird ein hartes Stück Arbeit, die Punkte mit nach Bonn zu nehmen. Beide Mannschaften sind eher durchwachsen in die Saison gestartet und wollen raus aus dem Tabellenkeller. Trainer Deutschmann plagen zudem mehrere Ausfälle im Team. Neben Routinier Gehm, der sich leider auf den Deutschen Meisterschaften der Senioren am Sprunggelenk verletzt hat, fehlt auch Mittelblocker Dombrowski mit Rückenbeschwerden. Auch der zuletzt sehr gut aufspielende Nachwuchs um Becker und Hansen laboriert an Verletzungen (Kapsel und Wade).
Derzeit geht Deutschmann davon aus, dass die erkälteten Spieler alle fit und einsatzbereit zur Verfügung stehen. Daumen drücken!

Anpfiff ist am Samstag, 20.11., 16:00 Uhr in Hürth (Friedrich-Ebert-Realschule, Krankenhausstraße 92, 50354 Hürth).

Am Sonntag steht dann das letzte Heimspiel der Hinrunde aus! Zu Gast am Hardtberg sind die alten Bekannten von TSV Germania Windeck. Sehr gut sind die Windecker in die Saison gestartet und haben dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Brühl vor heimischer Kulisse in Windeck immerhin ein respektables 2:3 abgerungen.
Die Bonner erwarten ein spannendes, enges Spiel. Die Taktik steht und wenn der Plan aufgeht stehen am Ende 6 Punkte mehr auf dem Bonner Konto!

Motiviert sind die Bundesstadtvolleys bis in die Haarspitzen, hat der Trainer immerhin seinen Bart als Preisgeld ausgeschrieben!!!

Anpfiff ist am Sonntag, 21.11., 18:00 Uhr, Hardtberghalle, Gaußstrasse 1, 53125 Bonn

Über zahlreiche Zuschauer*innen und lautstarke Unterstützung freut sich die Mannschaft!
Bitte beachtet: 3-G-Regeln und das örtliche Hygienekonzept!

Christian Prior

Zurück