Volleyball: Geisterspiel an Halloween

Bonn freut sich, gegen Stralsund aufzuschlagen (Foto: A. Ennenbach)

Am Samstag, den 31. Oktober 2020, empfangen die Bizeps Volleys den Meister aus dem letzten Jahr in der Hardtberghalle.

Nach der 1:3 Niederlage gegen den SCU Emlichheim fokussiert sich Bonn in einer intensiven Trainingswoche auf den kommenden Spieltag. Der Gegner, die Stralsunder Wildcats, haben eine lange Reise vor sich, um vom Nordosten in das Rheinland zu gelangen.

Der momentan Viertplatzierte stellt eine Herausforderung für die Bizeps Volley dar. In der letzten Saison wurde die Mannschaft um Headcoach André Thiel Meister der 2. Bundesliga Nord. Mit einer Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielerinnen ist Stralsund definitiv ein Team, das auch in dieser Saison die oberen Plätze der Tabelle anstrebt.

Doch auch Bonn kann auf einen gut besetzten Kader zurückgreifen und ist hochmotiviert die Herausforderung gegen Stralsund anzunehmen. Zuletzt konnten die Bizeps Volleys über weite Strecken eine solide und gute Leistung abrufen, nun wollen sie gegen Stralsund Konstanz in das Spiel bringen und ihre Angriffslust nochmal verschärfen.

Die Stralsunder Wildcats stehen momentan mit vier Siegen aus sechs Spielen auf dem vierten Platz. Zuletzt gewann die Mannschaft recht deutlich mit 3:0 gegen den BSV Ostbevern. Doch die zwei verlorenen Spiele, unter anderem gegen den Aufsteiger ETV Hamburg im Tie-Break zeigen, dass Stralsund sicher keine unschlagbare Mannschaft ist.

Heimspiel ohne Zuschauer

Die SSF Fortuna Bonn zählen zu den Profimannschaften, die ihre Saison trotz der ansteigenden Inzidenzwerte nicht abbrechen müssen. Die Bundesregierung hat allerdings ein Zuschauerverbot erteilt.

„Wir sind dem Zuschauerverbot in weiser Voraussicht zuvorgekommen und haben uns bereits für das kommende Heimspiel dafür entschieden vor leeren Rängen zu spielen“, so Teammanager Albert Klein. „Wir müssen verantwortungsvoll und angemessen mit der momentanen Situation umgehen. Da war die Maßnahme ohnehin keine Frage für uns, obwohl sie wirtschaftliche Beeinträchtigungen bedeutet.“

In dem VBL- Ticker kann der Punktestand verfolgt werden und die Bonner Damen freuen sich natürlich, trotz der Einschränkungen nach wie vor ihrer Leidenschaft nachgehen zu dürfen.

So findet pünktlich zu Halloween also ein Geisterspiel um 19:30 in der Hardtberghalle statt.

Sven Anton wird sein Heimspieldebüt geben und die Bizeps Volleys freuen sich den 1. VC Stralsund in Bonn zu empfangen.

Carlotta Hensel

Zurück