Volleyball: Klarer Sieg der 1. Herrenmannschaft in der Oberliga

Foto: M. Enzensperger
Im vorletzten Heimspiel der Saison konnte die Bonner Oberligamannschaft gegen die Zweitvertretung der Solingen Volleys 3 Punkte einfahren, die im Abstiegskampf dringend benötigt werden. Gerade rechtzeitig waren einige unter der Woche teils noch kränkelnde Spieler wieder fit geworden, sodass Trainer Kaiser fast aus dem Vollen schöpfen konnte.

Schon den ersten Satz begann Bonn sehr konzentriert und es gelang dem als Kapitän fungierenden Jannick Selmoser immer wieder, mit guten Pässen den Solinger Block auseinander zu ziehen. Da die beiden Außen Hopf und Weiss außerdem in der Langsicherung eine disziplinierte Leistung zeigten, kam Solingen kaum zu erfolgreichen Angriffen. Ab Mitte des ersten Satzes überzeugte Bonn auch durch druckvolle Aufschläge, mit denen Solingen mehrfach Probleme hatte.

Im zweiten Satz konnte sich Bonn erneut deutlich absetzen, ließ Solingen aber gegen Ende des Satzes noch einmal bis auf einen Punkt heranrücken. Mit einer guten Portion Nervenstärke konnte allerdings auch dieser Satz gewonnen werden.

Im dritten Satz zeigte Bonn dann eine der besten Saisonleistungen. Angeführt von "agressive Leader" Selmoser präsentierte sich die Mannschaft in der phasenweise hitzigen Atmosphäre abgebrüht und zog Solingen schließlich den letzten Zahn. Pascal Grün erwischte die Solinger Annahme mit einem gezielten Aufschlag auf dem falschen Fuß und konnte so den Sack zumachen.

25:17; 25:22; 25:16, ein klares 3:0. Nächsten Sonntag kommt es zum nächsten Kellerduell gegen Hürth.

Martin Dombrowski

Zurück