Volleyball: Nach gutem Start die Arbeit eingestellt

Unsere 1. Herrenmannschaft im Spiel gegen Ratheim (Foto: M. Dombrowski)

Das Herren-Oberligateam der SSF-Fortuna Bonn musste die Rückreise vom Auswärtsspiel in Ratheim nahe der niederländischen Grenze leider ohne Punkte im Gepäck antreten.

Zu Beginn des Spiels hätte das jedoch keiner für möglich gehalten. Trotz der knapp vierwöchigen Spielpause präsentierte sich die Startformation mit Sellmoser, Paruschke, Gehm, Hopf, Grün und Kapitän Enzensperger in blendender Verfassung.
Der Bonner Block schaffte es zügig, den Gastgebern den Zahn zu ziehen, während Ratheim gleichzeitig kein Mittel gegen die druckvollen Bonner Angriffe fand.

Nachdem der erste Satz mit 25:17 deutlich gewonnen wurde, konnte im zweiten Satz schnell eine 15:9 Führung herausgespielt werden. Ab diesem Zeitpunkt passte im Bonner Spiel allerdings nichts mehr recht zusammen, Ratheim hingegen passte sich immer besser an und zeigte beeindruckendes Abwehrverhalten gepaart mit einer großen Menge an Glück.
Trotz der deutlichen Führung wurde der zweite Satz noch 23:25 verloren.

Die Sätze 3 und 4 konnte Ratheim sogar zu 16 und 13 gewinnen.

Lichtblicke gab es trotz der Niederlage vor allem in Person des fehlerlos auftretenden Neuzuganges Pascal Grün und in den ersten Sätzen durch Außenangreifer Max Hopf.

Weiter geht es in zwei Wochen in Düren gegen den Tabellenführer.

Martin Dombrowski

Zurück