Volleyball: Spiel wie Flaschen leer!

Foto: M. Dombrowski

Die alte Weisheit des legendären Giovanni Trappatoni passt perfekt zum Auftritt im Heimspiel der Oberligavolleyballer.
Gegen den TSV Germania Windeck setzte es eine bittere 1:3 Niederlage.
Nach toll erkämpftem ersten Satz, konnte das Bonner Team in den Sätzen 2 und 3 die Leistung nicht halten, sodass diese beiden Sätze sehr deutlich an die Gäste gingen.
Auch im vierten Satz fand man nicht zum erfolgreichen Spiel der letzten Wochen.
Zwar bewies die Mannschaft bei einer starken Aufholjagd noch Moral, musste den Satz allerdings ebenfalls verloren geben.
Bei gleichzeitigen Siegen der direkten Konkurrenten in der Tabelle gilt es nächstes Wochenende auswärts bei Bayer Wuppertal unbedingt zu punkten.

C. Prior

Zurück