Aktuelles

Franz und Marlene Eckstein

Unser Ehrenmitglied Marlene Eckstein verstarb am 09.01.2019 im Alter von 81 Jahren.
Marlene trat am 01.03.1961 in die SSF Bonn ein und war damit fast 58 Jahre Vereinsmitglied.
Im Schwimmbecken drehte sie jeden Donnerstag mit ihren Freunden ihre Runden.
Von 1978 bis 2010 war sie ehrenamtliche Kassenwartin der von ihrem Mann Franz gegründeten Judoabteilung.

Safak Temel
Safak Temel (Foto: I. Furch)

Ahoi und volle Fahrt voraus: Die SSF Dragons Bonn segeln vom Kieler Doppelspieltag mit sechs Punkten im Frachtraum wieder in die schöne Stadt am Rhein zurück. Gegen die Baltic Storms gewannen die Dragons mit 11:6, einen Tag später wurde Gettorf mit 18:8 überflügelt.

Foto: M. Dombrowski

Die alte Weisheit des legendären Giovanni Trappatoni passt perfekt zum Auftritt im Heimspiel der Oberligavolleyballer.
Gegen den TSV Germania Windeck setzte es eine bittere 1:3 Niederlage.
Nach toll erkämpftem ersten Satz, konnte das Bonner Team in den Sätzen 2 und 3 die Leistung nicht halten, sodass diese beiden Sätze sehr deutlich an die Gäste gingen.

v.l.: Emma Lunatscheck, Anna Muradyan, Nouri Günther, Hagen Boothe, Kieran Martins Trempeck, Marc Ivtchenko, Josef Ivtchenko, unten Ariane Weniger (Foto: Y. Bouchibane)


Gleich 8 von 9 Startern erreichten bei den Judo- KEM U15, ausgerichtet vom PSV Bonn, ihr Finale. Mit 5 Kreismeistern stellen sie auch den erfolgreichsten Verein vor dem 1. GJC und dem Beuler JC mit jeweils 4 ersten Plätzen.
Damit fahren die SSF- Bonn Judoka am 10.02 mit 9 Qualifizierten zur Bezirksmeisterschaft nach Leverkusen.

Randi Kleerbaum (Foto: S. Tasch)


Auch 2019 kämpft das Team der deutschen Flooballerinnen um die WM Teilnahme 2019, die für besten Damenteams vom 07.12. bis 15.12.2019 im schweizerischen Neuchâtel stattfindet.

Der Weg in die Schweiz führt vom 30.01. bis 03.02.2019 über die WM Qualifikation in Trencin, Slowakei. Dort wird das deutsche Team auf die Teams aus Spanien, Österreich, Russland und Finnland treffen.

Benjamin Wasiljew (Foto: T. Fix)

Bereits Sonntagmorgen stand das Spiel unter einem schlechten Omen. Durch die Verletzung von Dirk Bertram und Kapitän Simon Tewes und der kurzfristigen Krankheit von Benny Ho trat die Mannschaft um Benjamin Wasiljew mit drei Ersatzspielern gegen den Tabellendritten vom Nachbarverein an.
Nach 1:2 Spielen in den Doppeln konnten lediglich Felipe Camus und Niklas Schmickler jeweils einen Punkt für die Moral beisteuern und die Mannschaft vom ESV sicherte sich verdient den 9:3 Sieg aus ihrer Sicht.

SSF Film

Ihre Spende für uns

Termine

Genießen und wohlfühlen

Physiotherapie
Praxisgemeinschaft für Physiotherapie Göke & Löchelt