Foto: Ingo Furch

Auf die Bonner Dragons wartet am Wochenende direkt die nächste Herausforderung.
Im heimischen Sportpark Nord geht es erst am Samstag um 18 Uhr gegen die Red Hocks aus Kaufering, bevor man dann am Sonntag um 16 Uhr auf den MFBC Leipzig trifft.

Die Red Hocks befinden sich nach einem etwas verpatzten Start und bisher zwei Niederlagen aktuell auf dem 11. Tabellenplatz.
Der MFBC Leipzig startete hingegen mit zwei überzeugenden Siegen deutlich besser in die Saison und ist aktuell Tabellenführer.

"Uns erwarten auf jeden Fall zwei spannende Spiele, in denen wir ab der ersten Minute unsere beste Leistung zeigen müssen", so Lucas Grünewald, Co-Kapitän der Bonner Dragons.
Und gerade damit schienen die Dragons in den letzten Wochen Probleme zu haben. Sowohl gegen Schenefeld als auch gegen die Berlin Rockets musste man zuerst einem Rückstand hinterherlaufen.
Damit das am Wochenende besser läuft, habe man sich aber teamintern besprochen, was man an Warm-Up und Abläufen verbessern könne, so Grünewald.

Die Bonner Dragons rangieren aktuell nach einem Sieg und einer Niederlage auf dem sechsten Tabellenplatz. Wenn man das selbst gesteckte Ziel, der Playoffs erreichen wolle, müsse man aber noch einen Gang hochschalten und beweisen, dass man mit einer guten eigenen Leistung jeden Gegner schlagen könne, meint der Co-Kapitän der Bonner.
"Wir freuen uns auf das Wochenende und wollen vor den heimischen Fans die nächsten Siege einfahren", so Grünewald.

Leander Leyhe

Vielen Dank für die Unterstützung

Wir danken für die Unterstützung.
pastacasa3
ssf-bonn-logo-partner-01