2.v.l. Josef Ivtchenko (Foto: F.-M..Günther)

Mit der Goldmedaille des bundesoffenen Turniers U17 in Herne krönt der 16jährige SSF Judoka Josef Ivtchenko seine Siegesserie. Als einziger NRW Athlet gewann er in der Gewichtsklasse -73 kg alle seine Kämpfe und diese in beeindruckender Weise.
Dabei brauchte er für seine vier Vorkämpfe, einschließlich des Halbfinales, gerade mal knapp 3 Minuten! Man bedenke, dass die reguläre Kampfzeit eines (!) Kampfes 4 Minuten beträgt, ist in dieser Zeit keine Entscheidung gefallen, geht es in den Golden Score.
In der mit 41 Teilnehmern starken Klasse kam es im Finale zu einer Neuauflage der Begegnung des kleinen Finales auf der DEM U18 gegen Paul Friedrich aus Potsdam. Wie schon im Bronzekampf auf der DEM in Leipzig hatte am Ende der Kampfzeit Josef mit einer Wazzariwertung die Nase vorne und holte als einziger NRW Athlet eine Goldmedaille!

Die Vereinskameraden Maxim Belender und Ruben Muradian, beide noch Jahrgang 2008, gingen ebenfalls an den Start und sammelten für die nächste Altersklasse an Erfahrung.

Vereinskameradinnen Anna Muradian und Nari Bröhl starteten zeitgleich beim BoT U17 in Holzwickede in der Gewichtsklasse -52 kg.
Anna wurde im Auftaktkampf gegen die spätere Dritte, Miu Richter aus Brandenburg, überrascht und verlor in der Trostrunde mit einer Wazzariwertung gegen die spätere 5. Charlotte Nettesheim aus Brandenburg.

Nari Bröhl, Jahrgang 2008, verpasste ebenfalls ihren Auftaktkampf, gewann aber in der Trostrunde 2 Kämpfe, bis sie den 3. mit drei Strafen verlor und als zweibeste NRW Athletin auf Rang 9. landete.

Alle StarterInnen der BoT U17 sind auf der DEM U18 Ende Februar in Leipzig mögliche KandidatInnen für den Titel.

Yamina Bouchibane

Vielen Dank für die Unterstützung

Wir danken für die Unterstützung.
pastacasa3
ssf-bonn-logo-partner-01